Comments (View)
Comments (View)
Comments (View)

Kommentar auf der Red Bull page zu Ueli Gegenschatz

Meine Damen und Herren

Wie Sie Red Bull angreifen finde ich einwenig zu übertrieben:

1. Ueli Gegenschatz war auch ohne Red Bull ein Basejumper und zwar mit Leib und Seele. In Red Bull hat er einfach einen Sponsor gefunden für den er ab und an einige Sprünge machte und so sein Hobby zu seinem Beruf gemacht.

2. Kritik am Marketing von Red Bull darf ausgeübt werden, jedoch nicht die Schuld des Todes auf Red Bull abgeschoben werden, denn Ueli Gegenschatz war Profi genug um selber zu entscheiden ob er einen Sprung macht oder nicht.

Jetzt hat er Flügel und nicht mit Red Bull!

R.I.P ich finde er hat jetzt Ruhe verdient und es sollten keine Schuldigen gesucht werden! Er ist dabei gestorben, was er am liebsten machte: BASEJUMP

 DRINK TROJKA ENERGY AND VODKA denn Red Bull ist wie China und zensiert alles oder findet ihr diesen Beitrag auf dieser Site?

http://www.redbull.ch/cs/Satellite/de_CH/Article/Trauer-um-Ueli-Gegenschatz-021242792561587?p=1242758642131

Comments (View)

Grosse Pause

Liebe Blogleser

Es tut mir aufrichtig Leid, dass ich nicht die Zeit finde zu bloggen. Aber ich denke wenn man sieht wie mein Pensum im Moment aussieht mit Schlussarbeit, Prozesseinheit, dem allgemeinen Stress in der Schule, dann versteht man das sicherlich. Um nicht ganz untätig zu bleiben habe ich eine Umfrage eingerichtet, mit der ich herausfinden möchte wie die Blogger und Twitterer in politischen Dingen sehen. Bitte macht mit damit ich eine Grundlage habe für einen ersten Blogbeitrag, der sich auf eine Umfrage stützt, also mit Arbeit verbunden war. Es werden natürlich alle im Blogbeitrag erwähnt die Teilgenommen haben. Die Ansichten des Einzelnen werden natürlich nicht veröffentlicht.

http://www.doodle.com/etr5edny6aw65rrg

Comments (View)
Comments (View)

Biken

Comments (View)

„Bekommt unsere Gesellschaft Chaoten, Randalen und Vandalismus in den Griff?“ - Das Web 2.0 als neue Problemquelle?

Im Zusammenhang mit unserer IDPA geht es um Vandalismus und somit auch um Hooligans allgemein. Unsere Arbeit sollte etwas spezielles sein und nicht nur die theoretischen Täterbilder und Tatorte auflisten.

Mein Gedanke: Wie will man in der Zeit des Web 2.0 (social Networks) dieses Treiben in den Griff kriegen. An den Flashmobs erkennt man wie einfach man sehr viele Leute organisieren kann in kürzester Zeit. Da scheint der Versuch Leute mithilfe von Videokameras zu überführen sofort ziemlich sinnlos. Auch die vermehrte Polizeipräsenz wird nicht viel nutzen.

Im Zusammenhang mit Twitter gibt es ein Risiko und ein Vorteil. Der Vorteil: Twitter ist in der Schweiz zurzeit noch eher eine Plattform von Informatiker, Designer und zunehmend auch von Studenten. Das Risiko: Die breite Masse entdeckt Twitter als ziemlich unübersichtliches Netzwerk auf welchem man ziemlich anonym Mitteilungen versenden kann. Tritt dieser Vorgang in Kraft hätte die Polizei ein riesiges Problem und wären immer mehr auf Denunzianten angewiesen.

Facebook: Keine gute Plattform für Hooligans und der gleichen. Polizei ist präsent, und anonym ist man viel weniger als auf Twitter. (Fotos, Freunde usw.)

Führt das Web 2.0 dazu das Vandalismus zunimmt oder kann man durch richtige Nutzung der Plattformen sogar diese Probleme einschränken?

Comments (View)

Sport als Unternehmen

Wer den U. S. Sport ein wenig mitverfolgt hat bemerkt, die Liegen tragen immer mehr Spiele im Ausland aus. Seien es Saisonspiele (NHL) oder Preseason-games (NBA). Es bestand sogar einmal den Plan der NFL (American Football) nach Europa zu Expandieren.

Wieso dieses Europa gehabe? - Die Wirtschaftskrise ging auch in der NBA, NFL, NHL und der MLB (Major League Baseball) nicht spurlos vorüber. Einerseits sind diese Ligen mit ihren Franchisen riesige Unternehmen, die jedoch „nur“ Unterhaltung anbieten. Wie alle anderen Luxusprodukte werden in den Haushaltsbudgets diese Saison und auch schon letzte die „Sportveranstaltung besuchen“ gestrichen.

Als Europäer fragt man sich wieso haben diese Teams keine Werbung auf den Shirts und überall? - Die Besitzer dieser Clubs sind meistens wohlhabende Personen die sich, wie man letztes Jahr mit den Oklahoma City Thunder (früher Seattle SuperSonics) gesehen hatte, schnell auf eine Verlegung der Franchise in eine andere Stadt entscheidet. Hierzulande wäre ein solcher Schritt undenkbar, nicht jedoch in den Staaten.

Wieder zur eigentlichen Frage: Die Haupteinnahmequelle die sich auf den gesamten Globus verteilt ist die Marchandising Produkte. Also Teamutensilien die in Sportshops verkauft werden. Auch die Fernseheinnahmen lassen das Geld in die Ligen und deren Teams fliessen.

Durch Auftritte in Europa versucht man die Popularität der Ligen zu steigern mit dem Hintergrundgedanken Lizenzprodukte zu verkaufen und mehr Fans anzulocken. Wenn es um die Frage der Fernseheinnahmen geht taucht eine Frage auf: Warum will z.B. die NBA die Rechte so teuer an Europäische Stationen verkaufen? - Die NBA kann es sich vorläufig noch leisten hohe Ansprüche zu stellen, denn in Europa ist die Fangemeinde klein. - Wie lange geht das gut? Schneiden sich die Ligen damit selbst ein Bein ab?

Comments (View)

Wie liest man eine Box Score

1.        Schaue wer auf der Unterseite aufgelistet wird. Das Team, welches bei der Boxscore auf der Unterseite aufgelistet wird ist das Heimteam. Das „quarter by quarter recap“ also sozusagen die Viertelsübersicht zeigt dir wie viele Punkte die einzelnen Teams je Viertel gemacht haben. Falls du einen Rechner zur Seite hast, kannst du zusammenrechnen wie das Gesamtresultat nach den jeweiligen Vierteln gelautet hat. Diese „quarter by quarter recap“ zeigt dir den Spielverlauf und wo und wann die Entscheidung in etwa gefallen ist.

2.        Soweit ja noch alles klar. Kommen wir nun zum schwierigsten Teil: Da die meisten Box Scores in Englisch sind, sind logischerweise auch die Abkürzungen in Englisch. Diese sind jedoch von kapitaler Wichtigkeit ansonsten verstehst du rein gar nichts betreffend diesen Zahlen.

           Statistische Abkürzungen in einer NBA Box score sind die gespielten Minuten des jeweiligen Spielers (M oder MIN) Treffer aus dem Feld (fieldgoalsmade abk. „FGM“) versuchte Treffer aus dem Feld sozusagen Würfe auf den Korb (fieldgoalsattempted abk. „FGA“) Dasselbe mit den Dreiertreffer- und Versuche (3PM und 3PA), auch mit den Freiwürfen sieht es ziemlich ähnlich aus. (FTM und FTA), offensive Rebounds, also ein Spieler der Boston Celtics wirft trifft jedoch nicht, ein anderer Celtic’s Spieler schafft es jedoch den Ball vor den Gegner vom Himmel zu pflücken. (OR oder OREB), dasselbe mit den defensiven Rebounds (DR oder DREB), das total der Rebounds setzt sich aus den offensiv und defensiv Rebounds zusammen (R oder TR oder TREB), Pässe also Assists (A oder AST) steals, heisst ein Spieler „klaut“ dem Gegner dem Ball (S oder STL), geblockte Schüsse (B oder BS) persönliche Fouls (F oder PF) und zu guter letzt die Punkte (P oder PTS). Fast vergessen die „Turnovers“ also Ballverluste. (T oder TO)

3.        Wie siehst du welche fünf Spieler „Starter“ waren also von Anfang an spielten? - Die ersten Fünf aufgelisteten Spieler sind die „starting five“. Die nachfolgenden Spieler kommen von der Bank also werden sozusagen während des Spiels eingewechselt. Meistens wird dies mit einer Leiste ausgesagt: „benchplayers“.

4.        In den Total siehst du die Total’s der gesamten Mannschaft. Häufig hat es noch eine Prozentleiste der verschiedenen Würfe, darin erkennst du wie effizient das Team war und ob sie den Gegner dominiert haben.

Dieser Beschreib ist natürlich sehr kurz und beschreibt nur die wichtigsten Aspekte einer Box Score und der Statistik des gesamten Spiels. Es werden Bücher und Berechnungsformeln geschrieben und entwickelt damit die Spieler besser bewertet werden können, in anbetracht dessen sieht man wie wichtig die „Stats“ in Amerika sind. Um ein Spiel zu rekonstruieren reichen aber meist die oben gemachten Angaben.

Comments (View)